Humanitäre Spendenaktion

Helfen Sie jetzt
4 4 2 6 9 7

Ukraine

Humanitäre Spendenaktion für die Ukraine

Humanitäre Spendenaktion für die Ukraine

Wir möchten den Menschen in der Ukraine helfen.

Angesichts der dramatischen Situation der ukrainischen Bevölkerung haben wir uns dazu entschlossen, mit der KÖMMERLING Better World Stiftung eine humanitäre Spendenaktion ins Leben zu rufen. Dazu wird die Firma profine als Unternehmen den Transport von Sachspenden durchführen.

Wir möchten den Menschen in der Ukraine helfen:

Vor dem Hintergrund, dass profine mit einem Werk im Land vertreten ist, empfindet man dies als ganz besondere Verpflichtung. profine verfügt daher auch über logistische Voraussetzungen, um direkten Zugang zum Land und zu der betroffenen Bevölkerung zu bekommen.

Auf einen Blick, was unsere Aktion besonders macht:

  • Kenntnis der Situation und der Bedarfe vor Ort durch das eigene Team im Hilfsgebiet.
  • Bestehendes Logistiknetzwerk, welches Lieferungen direkt in die Ukraine ermöglicht.
  • 100 % der Spendengelder kommen in der Ukraine an, da profine die Mitarbeiter und die Ausstattung für die Organisation unentgeltlich bereitstellt.

Seitens profine wird man sich an dieser humanitären Spendenaktion beteiligen, mit

  • 150.000 Euro für den zeitnahen und gezielten Einkauf von Gütern , die Kontakte als am dringlichsten genannt haben - wie beispielsweise:
    • Medikamente,
    • Lebensmittel,
    • Hygieneprodukte,
    • Kleidung und
    • weitere im Kriegsgebiet täglich benötigte Artikel.

Gerne rufen wir auf, sich ebenfalls mit einer Spende zu beteiligen.

Bankverbindung:
KÖMMERLING Better World Stiftung gGmbH
Sparkasse Südwestpfalz
IBAN: DE91 5425 0010 0000 0969 58
BIC: MALADE51SWP

(Es ist auch möglich, für Ihre Unterstützung eine Spendenquittung zu erhalten. Geben Sie dabei bitte als Betreff für die Überweisung "Ukraine" an. Falls Sie eine Spendenquittung möchten, geben Sie bei der Überweisung bitte Ihre Postanschrift an.)

 

Wir wollen mit dieser humanitären Spendenaktion rasch den dringendsten Bedarf decken und würden uns über Ihre Unterstützung sehr freuen.

An dieser Stelle möchten wir gerne über den bisherigen Verlauf berichten: